CDU schickt Beatrix Kuhl ins Rennen

In geheimer Abstimmung nominierte der CDU-Stadtverband die Fraktionsvorsitzende Beatrix Kuhl einstimmig zur Kandidatin für das Leeraner Bürgermeisteramt. "Bei Schulden in Höhe von 82 Millionen Euro gibt es nicht viel Spielraum, da ist Kreativität gefragt", sagt sie. Vor allem aber auch Kommunikation. "Ich werde Projekte nicht hinter verschlossenen Türen einfädeln, sondern offen mit den Ratsvertretern darüber reden, und auch die Meinung der Bürger ist mir wichtig," führt sie weiter aus. "Ein Bürgermeister muss dafür sorgen, dass keine Feindbilder entstehen", findet sie und er muss bereit sein, auch seine Ansichten hinterfragen zu lassen. Der Amtsinhaber habe schon viel Vertrauen verspielt, weil er die nicht handeln lässt, auf deren Fachkompetenz er dringend angewiesen ist", findet Kuhl. Sie freut sich auf das Amt und geht mit großer Entschossenheit in den Wahlkampf.