Mein Werdegang

Mein "Startschuss" für das Interesse an der Ratstätigkeit fiel 1993, als ich erste wichtige Erfahrungen in der Verwaltung einer Stadt machte. Stadtmarketing und Öffentlichkeitsarbeit waren meine Arbeitsfelder und ich war dort direkt dem Oberbürgermeister unterstellt. Das Miteinander mit den Bürgern und den Bürgerinnen zu suchen ist wesentlich und die Grundlage jeder Verwaltung und jeden Bürgermeisters - damals wie heute!

 

Lebenslauf - allgemein und politisch

11/2014

 Bürgermeisterin der Stadt Leer

2008

Abschluss des Referendariates mit dem 2. Staatsexamen

2006

Beginn des Referendariates für das Lehramt
am Teletta-Gross-Gymnasium und

2000

Wiedereinstieg in den Beruf durch Teilzeit-Tätigkeit bei der Frauenförderung und Wirtschaftsförderung des Landkreises Leer

1998

Geburt der dritten Tochter

1996

Geburt der zweiten Tochter

1995

Durch den Ehemann berufsbedingter Umzug  nach Leer, Geburt der ersten Tochter

1993

Aufnahme meiner Tätigkeit in der Stadtverwaltung; Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing für Stadt und Oberbürgermeister

1993

Umzug nach Baden-Württemberg zu meinem damaligen Lebenspartner, jetzigem Ehemann

1990 bis 1993

PR Tätigkeit für Montblanc, Alfred Dunhill, Yamaha. Begleitender Aufbaustudiengang an der Hanseatischen Akademie für Kommunikation zur Kommunikationswirtin mit erfolgreichem Abschluss

1988

10 monatiger Aufenthalt in Montreal, Fachpraktikum beim Goethe-Institut

1987

Zwei Auslandssemester in Cardiff, Wales

1990

1. Staatsexamen Lehramt Geschichte, Germanistik. Politik an der Georg-August-Universität in Göttingen

Bis 1983

10-monatiges Praktikum an der Schildauthal-Klinik auf der Abteilung Neurologie

1982

Abitur in Seesen am Harz – prägend: die Nähe zur Deutsch-deutschen Grenze, Auseinandersetzung mit Demokratie und Menschenbild, Freiheit und Unabhängigkeit

16. Dezember 1962

Geboren in Hamburg als Beatrix Born

 

 

 Politischer Werdegang

Seit 2011

Mitglied im Verwaltungsausschuss

Seit 2011

Vertreterin der Stadt in wirtschaftlichen Unternehmen und sonst. Organisationen

  1. Verwaltungsrat der Stadtwerke AÖR
  2. Verbandsversammlung des Zweckverband „Ems-Weser-Elbe Versorgungs- und Entsorgungsverband
  3. Stiftungsvorstand der EWE-Stiftung

2011

Wiederwahl zur Ratsfrau in den Rat der Stadt Leer, Wahl zur Fraktionsvorsitzenden der CDU/FDP Gruppe

2010

Wahl zur stellvertr. Vors. des Stadtverbandes Leer

Seit 2007

Vertreterin der Stadt in wirtschaftlichen Unternehmen und sonst. Organisationen:

Verwaltungsrat der Stadtwerke AÖR

Seit 2006

Mitglied im

Ausschuss für Energie, Klima und Umwelt

Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur

Schulausschuss

Kinder- und Jugendausschuss

Baumkommission

Vertretung für

Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr

Sportausschuss

Ausschuss für Haushalt und Finanzen

Personalausschuss

Sozialausschuss

Feuerwehr- und Marktausschuss

Betriebsausschuss

2006

Direktwahl zur Ratsfrau in den Rat der Stadt Leer

2004

Beisitzerin Frauenunion

2004

Wahl zur Schriftführerin im Stadtverbandsvorstand

1991

Eintritt in die CDU